Donnerstag, 21. Juli 2016

Oral-B GENIUS 8000 - eine neue Art des Zähneputzens!

Seit einiger Zeit gibt es bei uns im Bad einen neuen technischen Kumpel! Einer, der uns das Zähneputzen erleichtert, verbessert und der einem Feedback gibt! Die neue Oral-B Genius 8000*! Bisher wohnte in unserem Bad zwar auch schon eine Oral-B Zahnbürste, aber es war der ganz kleine Bruder, die ganz einfache elektrische Zahnbürste. Diese wurde dann auch immer öfter doch von den Handzahnbürsten abgelöst, aber jetzt ist alles anders! Ich erzähle euch mal ein wenig über den neuen Held in unserem Bad! Denn wir durften die neue Oral-B Genius 800 bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart testen!





Das ist dabei - Lieferumfang:
Neben dem eigentlichen Star, dem Handstück sind im Lieferumfang 3 Aufsteckbürsten enthalten. Eine Cross-Action Bürste, Eine 3-D-White Bürste und eine Sensitive Bürste. Dazu natürlich eine Ladestation, die sich mit der Aufbewahrung für die Bürsten zusammen stecken lässt und so eine praktische und stylische Aufbewahrungsmöglichkeit für Handstück und Bürsten formt. Außerdem ist eine Smartphone-Halterung enthalten, ja richtig! Eine Smartphone-Halterung! Denn da die Zahnbürste im Zusammenspiel mit der App über eine Positionskontrolle verfügt lässt sich so das Smartphone problemlos in Kopfhöhe am Spiegel anbringen. Und für unterwegs ist noch ein hübsches und praktisches Reise-Etui enthalten.

Der erste Eindruck - Design:
Das Erste was einem beim Auspacken ins Auge springt ist das Design! Die Zahnbürste selbst und ihr Zubehör sind alle in schlichtem, edlem Weiß gehalten (es gibt aber auch eine schwarze Variante!). Dazu gesellt sich am Handstück schickes Silber. In dem Silbernen Teil finden sich alle Symbole und Anzeigen der Zahnbürste. Dort sieht man also durch aufleuchtende Symbole sofort in welchem Reinigungsmodus man sich befindet, wie der Akku-Stand ist und ob man per Bluetooth verbunden ist. Das Handstück hat außerdem ein schönes schlankes Design und ist sehr hochwertig verarbeitet. Die Rückseite ist angenehm weich gummiert, für einen besseren Halt. Die silberne Vorderseite ist glatt und glänzend und wirkt damit sehr edel. Auch das Reise-Etui fasst sich angenehm an und wirkt gut verarbeitet und stabil, ebenso wie der Smartphone Halter. Die Ladestation und die Aufbewahrung für die Bürstenköpfe ist äußerst praktisch und ebenfalls in schlichtem weiß/grau gehalten. So hält man direkt alles zusammen, es ist ordentlich aufbewahrt und sieht dabei gut aus. Oberhalb, am Kopf des Handstücks befindet sich der Smart-Ring. Dieser leuchtet weiß wenn man die Zahnbürste einschaltet. Da dort aber 12 verschieden farbige LED's enthalten sind lässt sich in der App auch eine andere Farbe auswählen. Außerdem dient er als Warnung für die Andruckkontrolle, dazu später mehr.


So einfach - Handhabung:
Die Zahnbürste wird geladen geliefert. Daher ist nach dem Auspacken nicht erst langes Warten, sondern sofortiges Ausprobieren angesagt! Die Bedienung ist sehr intuitiv. Den Knopf mit dem On/Off Zeichen drücken und schon legt die Zahnbürste los, der Reinigungsmodus wird über den darunter liegenden Pfeil gewählt. Passend zu dem jeweils angewählten Modus leuchtet ein Symbol auf, bzw. wenn keines der Symbole leuchtet ist der normale Reinigungsmodus in Betrieb. Noch kinderleichter ist das Wechseln der Bürstenköpfe. Wie gewohnt einfach Abziehen und einen Neuen Bürstenkopf darauf stecken. Auch zum Säubern nach dem Putzen sollte man den Bürstenkopf immer einmal Abziehen und Abspülen. Das Laden geschieht über die beigelegte Ladestation. Diese einfach mit Strom versorgen und die Zahnbürste auf die Station stecken. Schon leuchtet die Zahnbürste einmal auf wenn sie Kontakt hat und läd sich wieder auf.
Was noch zu tun ist, ist die Oral-B App 4.1 herunter zu laden und die Zahnbürste per Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden. Leider nicht für Windowsphone verfügbar, aber für Android und IOS im jeweiligen Store kostenlos herunterzuladen! ich hoffe das wird für die Windows Nutzer noch nachgeholt! Mit der App lassen sich einige Einstellungen vornehmen wie z.b. die Farbe des Smart-Rings bestimmen, zusätzliche Putzbereiche festlegen (unten mehr dazu) und auch die Positionserkennung (ebenfalls später mehr). Ich habe die App natürlich trotzdem mal getestet mit den Smartphone meines Vaters und kann sagen die App ist ebenfalls kinderleicht zu bedienen! Die Verbindung der Zahnbürste mit der App geschieht per Knopfdruck. Dann lassen sich einige Einstellungen vornehmen und der Putzvorgang starten. 


Das kann Sie - Funktionsumfang:
Neben gutem Aussehen und dem normalen Reinigungsmodus lässt sich die Zahnbürste nicht lumpen. Sie verfügt über 4 weitere Reinigungs-Modi, Andruckkontrolle und Positionserkennung. Außerdem gibt es einen praktischen Timer! Fangen wir mit den Reinigungsmodi an, neben dem Modus der täglichen Reinigung gibt es:
Pro Clean - Eine erhöhte Schwingungszahl sorgt für ein noch saubereres Zahngefühl!
Sensitiv - Hier wird die Schwingungszahl verringert, um empfindliche Stellen sanft, aber trotzdem gründlich zu reinigen.
Aufhellen - Hier steigert sich die Geschwindigkeit der Zahnbürste immer wieder und fällt dazwischen wieder ab. So sollen schrittweise oberflächliche Verfärbungen entfernt und dadurch die Zähne natürlich aufgehellt und poliert werden.
Zahnfleisch-Schutz - Dieser Modus stimuliert und massiert das Zahnfleisch, um so die Durchblutung zu fördern und es gesund zu halten. 

Der Timer ist so eingestellt, dass er alle 30 Sekunden kurz und nach 2 Minuten mehrmals vibriert. So weiß man wann man den Quadranten im Mund wechseln sollte um alle 4 Quadranten gleichmäßig in 2 Minuten (empfohlene Putz Zeit) zu putzen. Ich finde durch den Timer kann man sich einen guten Putzrhythmus aneignen und weiß irgendwann, wann die Zahnbürste vibrieren wird. Außerdem kommen einem die 2 Minuten durch diese Vibration alle 30 Sek. gar nicht mehr lange vor! Bei meiner Handzahnbürste hatte ich immer das Gefühl die 2 Minuten sind ewig lang! Hier putze ich sehr gerne nochmal ein wenig länger und gehe nochmal über besonders beanspruchte Stellen.
Die Andruckkontrolle, welche vor allem zum Schutz des Zahnfleisches dient, funktioniert ganz einfach. Der Smart-Ring leuchtet einfach Rot auf, wenn man die Bürste zu fest auf die Zähne drückt und die Zahnbürste verringert sofort die Geschwindigkeit um dem Zahnfleisch nicht zu schaden. Da der Smart-Ring rund herum geht ist die das Licht aus allen Winkeln gut im Augenwinkel zu erkennen. Sie ist ebenfalls sehr praktisch und man lernt schnell seine Zahnbürste nicht wie ein Irrer auf die Zähne zu drücken! Bei den ersten zwei bis drei Malen leuchtete die Lampe beim Putzen auf, danach konnte ich bereits meinen Druck auf die Zähne viel besser einschätzen und der Smart-Ring behält seine Farbe bei!

Die Positionskontrolle funktioniert per App und über die Sensoren im Handstück. In der App einfach "Kamera einrichten" starten und sich passend zum Smartphone positionieren. Das Smartphone dazu z.b. mit der enthaltenen Halterung am Badezimmerspiegel befestigen. Dann dem Gerät noch angeben mit welcher Hand man putzt und loslegen! So kann das Smartphone über die Sensoren erkennen, wo, wie gründlich geputzt wurde und auf einer Anzeige wird in Echtzeit angezeigt, wo noch gründlicher geputzt werden muss. Auf dem Bildschirm erscheinen Bereiche, die sich von blau komplett in weiß verwandeln sollten um die perfekte Putzleistung zu erreichen. Die Anzeige weckt dann natürlich total den Ehrgeiz in mir alle Berieche weiß zu bekommen! Also eine prima Sache wenn man auf Wettkampf und Gründlichkeit steht und so ein kleiner Perfektionist ist wie ich ;) 

Außerdem lässt sich die Zahnpflege auch in Absprache mit dem Zahnarzt personalisieren. Man kann Bereiche festlegen, welche nach Ablauf der 2 Minuten reguläre Putz Zeit nochmal intensiver für je 10 Sekunden geputzt werden sollen. Das ist eine wie ich finde sehr gute Sache um sich um Problemzonen besonders zu kümmern! Die App zeigt einem die Bereiche dann genau an und erinnert einen daran dort noch zu putzen!





Saubere Sache - Putzleistung:
Die Putzleistung der Zahnbürste finde ich grandios! Vor allem im Vergleich mit meiner vorherigen Handzahnbürste! Die Zähne fühlen sich spürbar sauberer und glatter an! Es ist auch kein nervöses Schrubben mehr nötig, denn mit einer solchen elektrischen Zahnbürste ist es völlig ausreichend von Zahn zu Zahn zu gleiten und die Zahnbürste alles auf und um den Zahn herum wegputzen zu lassen! Die runden Bürstenköpfe sollen den Zahn komplett umschließen und so eben den Zahn und seine Zwischenräume ordentlich reinigen!
Mit dem Cross-Action Bürstenkopf lässt sich Plaque ganz einfach entfernen, da die leicht schräg gestellten Borsten in der Runden Form den Zahn umschließen und auch die Zwischenräume gut erreichen.
Mit dem 3D-White Kopf, der einen Poliereinsatz enthält sollen die Zähne Schritt für Schritt poliert und somit natürlich aufgehellt werden.
Der Sensitive Bürstenkopf ist etwas weicher als die anderen Bürstenköpfe und enthält nur gleichlange Borsten. Er ist für eine sanfte Reinigung und für empfindliches Zahnfleisch geeignet.





Durchhaltevermögen - Akkuleistung:
Der Akku des Handstücks soll 12 Tage durchhalte bei täglich 2x2min. Putzen. Wir hatten auch zu zweit über 7 Tage keine Probleme und mussten nicht neu laden! Ich denke also diese Angabe stimmt sehr gut, kann sogar übertroffen werden! Für eine Woche Urlaub würde ich also kein Ladegerät mitnehmen ;)

Auf Reisen - Reise-Etui:
Das Reise Etui gefällt mir sehr gut! Es ist schön verarbeitet, aus angenehmem, weißem Kunststoff und ist stabil. Es hat Platz für das Handstück und zwei Aufsteckbürsten, die sich in dafür vorgesehene Halterungen klipsen lassen. So fliegt nichts im Etui herum! An einem Ende des Etuis befinden sich außerdem Luftlöcher, sodass es wenn die Bürstenköpfe noch nicht vollständig trocken sind beim Einpacken nicht zu einem feuchten und muffigen Etui kommt. Trotzdem sollte man natürlich alle Teile immer möglichst trocken einpacken.



Persönliches Fazit:
Erst einmal war es wieder sehr ungewohnt mit einer elektrischen Zahnbürste zu putzen. Vor allem an die Vibration musste ich mich erst einmal wieder gewöhnen. Meine Nase fängt immer irre an zu jucken wenn ich meine untere Zahnreihe putze ;) Das sieht glaub ich immer sehr lustig aus wenn ich mein Gesicht dabei verziehe! Aber man gewöhnt sich an die Vibration und die Nase juckt jetzt schon fast nicht mehr! 
Die Putzleistung finden wir (mein Liebster durfte natürlich mit seinem eigenen Bürstenkopf mittesten!) absolut klasse! Die Zähne fühlen sich viel sauberer an und erscheinen nach wenigen Putzerlebnissen bereits aufgehellter und strahlender. Es ist eine wahnsinnige Verbesserung gegenüber der Handzahnbürste und auch zu unserer vorherigen einfachen elektrischen Zahnbürste. Man kann die Zahnbürste viel besser seinen persönlichen Bedürfnissen anpassen und auch bei zwei Nutzern lassen sich die Reinigungsmodi unkompliziert und schnell wechseln! Ich will mich jetzt zu den oben erwähnten Punkten nicht noch 3 Mal wiederholen, da findet ihr ja unsere Meinung zu den einzelnen Punkten bereits und insgesamt können wir sagen: Wir würden das Produkt definitiv weiterempfehlen!

Die Oral-B Genius 8000 wird es ab dem 10. August 2016 Online und spätestens ab dem 25. August 2016 überall im Handel geben, für einen UVP von 244,99€.

Was sagt ihr zum Design und zu den vielen Features der Zahnbürste? Würde sie euch auch interessieren? Lasst mir gerne eure Meinung da!



♥ Svenja

* die Oral-B Genius 8000 wurde mir zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. Das beeinträchtigt aber keineswegs meine Meinung zu dem Produkt!

Kommentare:

  1. Hey Svenja!

    Die Zahnbürste zieht sehr schick aus. Die verschiedenen Putzmodi finde ich sehr interessant.
    Das Reiseetui finde ich super klasse, bei mir wäre die Oral B nämlich immer im "Wandergepäck" und somit ein absolutes MUSS für die Ausstattung.
    Das mit dem Handyhalter finde ich gewagt, ich weiß nicht, ob ich mich trauen würde, mein Handy da einzuklemmen...

    Auf fröhliches putzen und viele liebe Grüße,

    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Natascha,
      Der Handyhalter ist allerdings tatsächlich super fest und gar nicht wacklig oder so! Da kann man sein Gerät ohne Bedenken einklemmen ;)
      Ansonsten sind die Putzmodi tatsächlich sehr interessant und das Resieetui mehr als praktisch! ;)

      Ganz liebe Grüße und dir auch ein fröhliches Putzen ;)
      ♥ Svenja

      Löschen
  2. Hallöchen,
    ich kann es mir tatsächlich nicht mehr anders vorstellen. Habe jetzt seit Jahren eine elektrische Zahnbürste und möchte sie keineswegs mehr missen, schon krass irgendwie :D
    Alles Liebe,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Janine, das glaub ich dir! Ich kann mir jetzt auch nicht mehr wirklich vorstellen komplett auf eine Handzahnbürste umzusteigen! Vielleicht mal für einen Urlaub oder Kurztrip, wenn wir uns streiten wer das Handstück bei sich behalten darf, aber dann freue ich mich sicher Zuhause auch schon auf sauberere Zähne ;)

      Ganz liebe Grüße,
      ♥ Svenja

      Löschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen