Montag, 10. April 2017

Fotoshooting in 3D - bei 3D Generation!

Werbung

3D Figuren, irgendwie wohl die Fotos der Zukunft! Als ich das erste mal 3D Figuren gesehen habe, die von Menschen stammten, die sich extra in einer bestimmten Pose und einem bestimmten Outfit ablichten haben lassen war ich total baff! Eine tolle Erinnerung an diese Zeit, oder für einen ganz besonderen Menschen. Eben eine Foto zum Anfassen! Nein eine Figur zum Anfassen.
Als ich erfahren habe, dass wir bei unserem Blogger Wochenende in Hamburg 3D Generation einen Besuch abstatten würden und wir tatsächlich ein paar Wochen später eine Figur von uns selbst in den Händen halten würden war ich direkt ganz aufgeregt! Was zieh ich an? Was mache ich für eine Pose? Haare zusammen oder offen? All diese und noch mehr Fragen schossen mir direkt durch den Kopf!





Ich machte mir also ein paar Gedanken um an diese Sache nicht völlig unvorbereitet heran zu gehen. Hier findet ihr auch online vorab Tipps und FAQ's direkt bei 3D Generation was Kleidung, Posing und Requisiten angeht. Aber ich kann auch direkt berichten, das Team von 3D Generation (zumindest in Hamburg, ich bin mir aber sicher auch in den anderen Städten) war super lieb und stand mit Rat und Tat zur Seite wenn wir eine Frage hatten! Da wurden Posen geübt und auch direkt vor der Kamera nochmal gerichtet. Es wurden z.b. auch die Haare (bei mir ja ziemlich lang) nochmal zurecht gelegt, denn wenn man einmal die Pose gefunden hat möchte man diese nicht wieder aufgeben, weil die Haare nicht liegen! Aber all das war gar kein Problem! Wir hatten gemeinsam eine gute Zeit am stand von 3D Generation, der sich direkt im großen Saturn gegenüber vom Hamburger Hbf befindet.



Nun mal zum eigentlichen Shooting! Ich hatte bei 3D Figur erst einmal die Frage im Kopf: Wie wollen die mich 3D ablichten? Stell ich mich in eine Art 3D Scanner, oder gibt es eine 3D Fototechnik, die ich noch nicht kannte? Das war alles nicht so ganz richtig. Es sind im Endeffekt normale DSLR Kameras, die einen ablichten. Allerdings 65 Stück davon! Also werden 65 Fotos in einer Rotunde von dir gemacht, alle in der selben Sekunde. So wird eben jeder Winkel aufgenommen und die Position perfekt eingefangen. Aus diesen vielen Aufnahmen wird dann später am Computer ein 3D Modell angefertigt, was der 3D Drucker dann darstellen kann. Und Zack hat man ein Mini-Me!
Das klingt jetzt so, als hätte man nur einen Versuch für die Pose. Dem ist natürlich nicht so, es wurden bei uns erst einmal 3 Aufnahmen, also jeweils 65 Bilder gemacht) und dann durften wir schauen ob die perfekte Pose oder Aufnahme dabei war. Wenn man komplett unzufrieden ist anhand der Bilder (man kann am PC dann die 65 Bilder ansehen, bzw. einige davon) darf man auch noch einmal rein! Ihr sollt als zufriedener Kunde nach Hause gehen! Darauf wird geachtet.
Die weiße Rotunde mit den 65 Kameras ist wirklich man ein etwas anderer Shooting Ort, aber es war eine super spannende Erfahrung und wir waren alle extrem auf das Ergebnis gespannt, was ich euch dann die Tage präsentieren werde! Die Lieferzeit der fertigen Figuren beträgt übrigens für gewöhnlich 2-6 Wochen. Meine Figur traf rund 4 Wochen nach dem Shooting ein.
Bei der Größe der Figuren habt ihr übrigens die volle Auswahl! Von 6cm bis 35cm ist alles möglich, außerdem kann man auch Doppel-/Pärchenfiguren anfertigen lassen, also direkt zusammen mit dem Partner, der Mama oder besten Freundin in die Box steigen. Auch Tiere können abgelichtet werden, oder ihr könnt Accesoires mitbringen, die mit abgebildet werden können. Oben könnt ihr die verschiedenen Größen und Möglichkeiten erahnen. Diese Figuren stehen nämlich zur Ansicht vor dem Stand von 3D Generation. Das gesamte Angebot findet ihr hier! Bei einer Osteraktion bekommt ihr aktuell sogar 3 Figuren für 2!




Seid ihr jetzt neugierig, wie die 3D Figur von mir aussieht? Auf dem letzten Bild bekommt ihr bereits einen Einblick, den dieses Bild ist eines der 65 von meiner Pose. Ganz bald gibt es hier die Auflösung!

♥ Svenja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen